☎ +49 (0) 8752 86 563-0     info@aws-systemtechnik.de

  • 2001

    Unternehmenskonzepterstellung von Herrn Peter Bscheid und Herrn Dr. Jan Köll
  • 2002

    Kauf der Fa. KuT und Umwandlung in die AWS Systemtechnik GmbH
  •  
    Übernahme und Weiterführung der Kunststoffspritzgusstechnik und von Industriemontagen der Fa. KuT
  •  
    Start des ersten Wertanalyseprojekts
  • 2003

    Standortbereinigung mit Konzentration auf den Standort Au in der Hallertau
  •  
    Umzug in den Gewerbering 12
  • 2004

    Erfolgreicher Abschluss der Restrukturierung
  • 2006

    Erste Erneuerung Maschinenpark Produktion
  • 2008

    Ausbau des Geschäftsbereichs "Technisches Consulting"
  • 2011

    Mitarbeiteranzahl steigt auf 25
  •  
    Erweiterung der Bürofläche
  •  
    Kauf benachbarter Baugrund am Standort Au (circa 5500 m²)
  • 2012

    10-jähriges Unternehmensjubiläum
  •  
    Erweiterung Produktionsfläche
  • 2013

    Abschluss Erneuerung Maschinenpark Produktion (2006-13: 10 Spritzgussmaschinen)
  •  
    Erweiterung Produktionsfläche
  •  
    Erweiterung der Bürofläche
  • 2014

    Martin Reindl wird Geschäftsführer
  • 2015

    Mitarbeiteranzahl steigt auf 50
  •  
    Erste Planungen zum Neubau eines Kostenanalysezentrums
  • 2016

    Spatenstich Neubau Kostenanalysezentrum
  •  
    Severin Heimrath wird Geschäftsführer
  • 2017

    Eröffnung Neubau Kostenanalysezentrum

TECHNISCHES CONSULTING


Das technische Consulting beinhaltet die Kostenanalyse und wertanalytische Untersuchung verschiedenster Bauteile und Systeme. Um in diesen Bereichen stets über hochqualifizierte Mitarbeiter zu verfügen, wird das Fachwissen der Projekt-ingenieure kontinuierlich durch Schulungen und Workshops erweitert. Die kostenanalytischen Dienstleistungen werden entweder im Haus oder von einem zum Kunden vor Ort übermittelten Projektingenieur realisiert. Zudem gibt es ein Angebot an Fortbildungen für Kunden oder die Durchführung gemeinsamer Projekte mit einem Beratungsunternehmen.

PRODUKTION


In der Produktion werden einerseits Kunststoffteile im Spritzgussverfahren gefertigt und andererseits Montage-tätigkeiten für Industrieanwendungen durchgeführt. Darüber hinaus fungiert die Produktion zur Weiterbildung und Authentizitätsstärkung der Projektingenieure. Diese können Wissen über die Produktionsabläufe erwerben und notwendiges Gespür für kostenkalkulatorisch relevante Größen erlangen. Als Folge verfügen die Projektingenieure sowohl dem Kunden gegenüber als auch in Verhandlungs-gesprächen über die erforderlichen Kompetenzen.